AGB/Teilnahmebedingungen zur Initiative „HelferHerzen“

Teilnahmeberechtigung und Teilnahme 

Für die regionale Ausschreibungsrunde der Initiative „HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“ können sich alle Personen und Organisationen bewerben, die sich für andere ehrenamtlich engagieren. dm behält sich vor, einzelne Teilnehmer aus wichtigem Grund von der Teilnahme an der Initiative auszuschließen, insbesondere wenn der berechtigte Verdacht oder Nachweis falscher Angaben, von Manipulation oder einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen oder sonstigen unerlaubten Handlungen vorliegt. Die Teilnahme an der Initiative erfolgt entweder über den in allen dm-Märkten erhältlichen Teilnahmebogen (Abgabe in allen dm-Märkten oder Übersendung per Post an dm-drogerie markt, Kunden-Dialog, Postfach 11 51, 73080 Salach) oder auf www.helferherzen.de. Die Teilnahme an der Initiative erfolgt unentgeltlich. Die Teilnahme sowie die Gewinnchancen sind unabhängig von dem Erwerb von Produkten oder der Bestellung von Services von dm.

 

Teilnahmeschluss und Preise 

Teilnahmeschluss ist der 31.03.2016. Im Rahmen der Initiative ist Deutschland in 127 Regionen aufgeteilt. Diese Regionen orientieren sich in etwa an den Landkreisen. Unter allen Teilnehmern eines einer Region werden durch eine regionale Jury vorbildliche Engagements ausgewählt, die ein Preisgeld von jeweils 1.000 Euro erhalten. Die regionalen Preisträger werden nach der Jury-Auswahl schriftlich benachrichtigt. Mit den regionalen Preisträgern wird in einem dm-Markt in ihrer Umgebung ein Termin für die Preisübergabe vereinbart. Alle regionalen Preisträger nehmen automatisch an der zweiten Teilnahmerunde teil und haben die Chance, auch für einen nationalen Preis nominiert zu werden.

 

Datenschutz 

Für die Teilnahme an der Initiative haben die Teilnehmer ihren vollständigen Namen, ihre Adresse sowie ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Diese Daten werden von dm ausschließlich zur Durchführung der Initiative sowie zu damit verbundenen Themenkomplexen wie beispielsweise die Fortführung der Initiative verwendet. Bei der Angabe einer E-Mail-Adresse und Bestätigung von dieser wird der Teilnehmer mittels E-Mails betreut, ansonsten per Post. Gewinnerdaten werden weiter gespeichert, soweit dies gesetzlich erforderlich ist. Sie werden jedoch für eine weitere Verwendung gesperrt. Der Teilnehmer kann der Verwendung seiner Daten jederzeit schriftlich oder per E-Mail gegenüber dm widersprechen unter dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, dm-ServiceCenter, Carl-Metz-Straße 1, 76185 Karlsruhe, ServiceCenter@dm.de
Der Widerspruch hat zur Folge, dass der Teilnehmer von der Teilnahme an der Initiative ausgeschlossen wird.

dm behält sich vor, in den Medien über die Initiative und die Teilnehmer sowie ihre Engagements zu berichten bzw. berichten zu lassen. Mit der Teilnahme erklären sich die Teilnehmer damit einverstanden, dass ihr Engagement u. a. in Form von eingereichten Fotos zusammen mit ihrem Vor- und Nachnamen und Wohnort (Marianne Mustermann aus Musterstadt) in den dm-Märkten der Region in Form einer Kurzbeschreibung veröffentlicht wird sowie auf der Seite www. helferherzen.de. Die Angaben werden in Zusammenhang mit der dm-internen und -externen Berichterstattung zur Initiative veröffentlicht.

 

Haftungsausschluss/Änderung der Teilnahmebedingungen 

dm haftet nicht für die Verfügbarkeit der Internetseite www.helferherzen.de sowie für etwaige Übertragungsfehler. dm behält sich vor, diese Teilnahmebedingungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern oder die Initiative zu beenden, insbesondere wenn dies aufgrund höherer Gewalt oder äußerer, von dm nicht zu beeinflussender Umstände erforderlich sein sollte oder wenn nur so eine ordnungsgemäße Durchführung der Initiative gewährleistet werden kann. Die Teilnehmer tragen dafür Sorge, dass die eingereichten Fotos frei von Rechten Dritter sind und und dass sie nicht gegen sonstiges geltendes Recht der Bundesrepublik Deutschland verstoßen. Veranstalter der Initiative ist die dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Carl-Metz-Straße 1, 76185 Karlsruhe (dm). Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.